Logo Titel

Das Grüne Herz im

Förderverein der Grundschule "Neuer Garten"

An die
Sparkasse Waldeck-Frankenberg
Aktion „sparkassenadventskalender“


Projektbeschreibung:
Der Innenhof der Grundschule „Neuer Garten“ war eine versiegelte Fläche, am Rande nur mit einigen Buchsbäumen bepflanzt. Er war weder als Spielfläche oder Lernort, noch anderweitig nutzbar.
Außerdem erwies er sich als klimatisch sehr ungünstig, da er die angrenzenden Klassenräume zusätzlich aufheizte und keine Luftzirkulation möglich war. Der vorgesehene Bewuchs einer Pergola konnte auf der vorwiegend versiegelten Fläche nicht gelingen.
Wir, Eltern, Lehrkräfte und der Förderverein suchten nach Möglichkeiten der Veränderung der leblosen Fläche inmitten unserer Schule.
So entstand die Idee vom „Grünen Herz“ im neuen Garten, der Renaturierung der versiegelten Flächen.

In einer gemeinsamen Aktion von Eltern, Schulmitarbeiterinnen und Mitarbeitern und vielen Kindern wurde im September die Asphaltdecke aufgebrochen und entsorgt, der Schotter entfernt und Mutterboden aufgebracht. Ein Bad Arolser Entsorgungsunternehmen hat diese Aktion maßgeblich unterstützt, der Landkreis als Schulträger hat einen finanziellen Beitrag geleistet.
An dieser Stelle setzt das Projekt des Fördervereins an.
Wir wollen die Umwandlung der so gewonnen Flächen in einen Garten, ein Biotop realisieren.

Diese Neugestaltung hätte zur Folge dass:
• das Beobachten der Natur einen beruhigenden Einfluss nicht nur auf Kinder hat
• Lerngegenstände wie Pflanzen, Insekten, u.a. Kleinlebewesen direkt vor dem Klassenzimmerfenster zu beobachten sind
• ein direkter Zugang zu natürlichen Sinneseindrücken (Sehen, Riechen, Schmecken und Hören) spontan ermöglicht werden kann
• die Jahreszeiten erfahrbar werden
• eine ökologische Verantwortung und Bewahrung der Schöpfung vorgelebt wird
• in einer zunehmend digitalen, virtuellen Welt natürliche Sinneseindrücke vermittelt werden, die auch kreative Veränderungsprozesse zulassen
• durch die Begrünung das Raumklima optimiert wird.

Zur Projektrealisierung müssen Anschaffungen getätigt werden, die der Förderverein finanzieren will:
• Gartengeräte zur Bearbeitung und Pflege der Flächen
• Vorrichtung und Behälter zum Auffangen von Wasser
• Bepflanzung (Wildobststräucher, Blumenwiese, Stauden und Zwiebeln etc.)
• Nistkästen, Fledermauskästen, Insektenhotel
• Gartenmöbel und Sonnensegel
• Steine für Trittplatten und Trockenbiotop

Nach unserer Kostenschätzung auf der Basis von Preisermittlung in Geschäften in Bad Arolsen ist mit einem Betrag von 1.200,- bis 1.400,- Euro zu rechnen.


Die Pflege der Anlage übernehmen die Klassen und wird zusätzlich als inklusives Projekt mit der Berufsorientierungsstufe der Karl- Preising- Schule (Kooperationsschule) erfolgen.




Zurück zur Übersicht